Rechtsanwältin Mihriban-K. Terhechte

 

„Ungerechtigkeit irgendwo bedroht die Gerechtigkeit überall.“

Martin Luther King (1929 – 1968)

 

Mein großes Anliegen ist es, Sie als Mandanten umfassend rechtlich beraten zu dürfen, mit Ihnen außergerichtliche und gerichtliche Lösungswege zu besprechen und dann in Ihrem Interesse den bestmöglichen rechtlichen Weg gemeinsam zu gehen.

Ich habe langjährige Erfahrungen im Sozial- und Krankenkassenrecht durch meine Tätigkeit bei einem großen Pflegedienst als Case Managerin gesammelt. Hinzu kommen Erfahrungen im Bereich Asyl- und Aufenthaltsrecht, die auch im Rahmen meiner ehrenamtlichen Tätigkeit im Beratungs- und Betreuungszentrum für Flüchtlinge und MigrantInnen in Moabit (BBZ) sowie bei der Beratung von unbegleiteten Minderjährigen zum Tragen kommen. Auf Grund der Schnittpunkte der vorgenannten Rechtsgebiete mit dem Familienrecht, berate ich Sie auch gern umfassend in diesem Themenbereich.

Durch meine Fremdsprachkenntnisse in Französisch, Türkisch und Englisch ist eine umfassende rechtliche Vertretung internationaler Mandanten möglich.

 

Kurz-CV

  • geboren 1981 in Bielefeld
  • 1985 Umzug nach Berlin
  • Studium der Rechtswissenschaften in Berlin an der FU
  • 2008  Erstes Staatsexamen
  • 2009 – 2011 Referendariat in Düsseldorf, Wuppertal, Paris und Berlin
  • 2011 Zweites Staatsexamen
  • Beschäftigung bei einem großen Pflegedienst
  • seit Dezember 2015 selbstständige Rechtsanwältin in Berlin, Neukölln
  • Rechts- und Sozialberatungen im BBZ und im NBH